Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basel (awp) - Die Lonza Group AG und BioWa, Lizenznehmer der Potelligent-Technologie, haben gemeinsam ein Forschungs- und Entwicklungsabkommen mit der japanischen Daiichi Sankyo abgeschlossen. Die Zelllinie ist eine von Lonzas Angeboten im Bereich der Zelllinienkonstruktion zur Herstellung von rekombinanten Antikörpern. Finanzielle Details wurden in der Mitteilung vom Montag nicht genannt.
"Das ist die erste öffentlich bekanntgegebene Lizenzvergabe von Potelligent CHOK1SV. Dass unsere Zelllinie von einer führenden Forschungs- und Entwicklungsorganisation wie Daiichi Sankyo ausgewählt wurde, weist auf ihren potentiellen Nutzwert im Feld der therapeutischen Antikörper hin", wird Masamichi Koike, Präsident und CEO von BioWa in der Mitteilung zitiert.
ps/cc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???