Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Louis Vuitton Cup: Start zur Vorregatta

Die Segel blähen sich wieder: Der America's Cup 2007 hat begonnen.

America's Cup - Akt 1: Die erste der neun Vorregatten findet seit Samstag in Marseille statt.

Zum ersten Mal kommt ein neues Wettbewerbs-Reglement zur Anwendung, wie es von den Schweizer Organisatoren des America's Cups 2007 in Valencia angekündigt worden war.

"Eine neue Dimension" haben die Entscheidungsträger, das AC Management (ACM), angekündigt. ACM gehört dem Alinghi-Besitzer Ernesto Bertarelli und organisiert die 32. Austragung des America's Cup im spanischen Valencia.

Mit der ersten Regatta am 5. September begann Akt Nummer 1 des "Coupe Louis Vuitton". Der Wettbewerb an den Gestaden von Marseille wird bereits nach den neuen Regeln ausgetragen.

Zum ersten Mal in der Geschichte der ältesten Segel-Trophäe der Welt können sich die Herausforderer so früh messen.

Auch zum ersten Mal in der "Amerika-Klasse" segeln die Herausforderer der Spitzenklasse gemeinsam und nach andern Vorgaben als dann später im Final.

Ein halbes Dutzend Segeljachten werden für das Spektakel, welchem die Organisatoren das Prädikat "atemberaubend" vergeben haben, verantwortlich sein.

Zur Erinnerung: An der "Coupe Louis Vuitton" entscheidet sich, welche Jacht dann in Valencia die Schweizer Alinghi im America's Cup herausfordern wird.

Neue Regeln

Bereits die erste der neun Vorregatten, die bis 2007 vorgesehen sind, der Akt 1, ist bereits ein solches Selektionsrennen. Die hier gewonnenen Punkte werden in einen Koeffizienten umgerechnet, bei dem die Spannung bis zum Schluss erhalten bleibt.

Die Alinghi, welche den Titel verteidigt, erhält in den Vorregatten keine Punkte. Sie kann höchstens mitsegeln und damit die potentiellen Gegner kennenlernen.

Seit 153 Jahren ist das so, dass sich die Titelverteidiger und die Herausforderer im America's Cup alle drei oder vier Jahre vor der eigentlichen Regatte zu Kräftemessen treffen.

Bis zu diesem Zeitpunkt bauen die Segler ihre technologisch hochstehenden Jachten im Verborgenen. An diesem Brauch wurde nicht gerüttelt.

Zum jetzigen Zeitpunkt allerdings werden die Regatten noch mit den "alten" Schiffen gesegelt. Diese haben vor ihren Gegnern nichts zu verstecken. Die Vorregatten dienen auch dazu, neue Formen der Streckenführung zu testen.

Mit den neun "Vorregatten" wird der America's Cup in ganz Europa bekannt gemacht. Für den, der mitmacht, "beginnt das Abenteuer des 32. America's Cup", wie sich der Genfer Michel Bonnefous, Chef des AC-Managements, ausdrückt.

swissinfo, Pierre-Antoine Presti
(Übertragung aus dem Französischen: Urs Maurer)

In Kürze

Die erste Regatte (Akt 1) des 32. America's Cup 2007 in Valenica findet vom 5 bis 11. September statt. Die Regatte wird in der Gruppe und als Einzelrennen ausgetragen.

Akt 2 findet in Valencia statt, und zwar vom 5. 12. Oktober.

Akt 3 wird auch in Valencia gesegelt (14. bis 17. Oktober)

Die restlichen Vorregatten finden 2005 und 2006 rund um Valencia statt.

2007 wird dann der Louis Vuitton Cup ausgetragen. Der Sieger wird gegen die Schweizer Alinghi um den America's Cup segeln.

Infobox Ende


Links

×