Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK (awp international) - Die amerikanische Lufthansa-Beteiligung JetBlue ist im gewöhnlich schwachen vierten Quartal in den schwarzen Zahlen geblieben. Der Überschuss ging jedoch überraschend um knapp ein Fünftel auf neun Millionen US-Dollar zurück, wie das Unternehmen am Donnerstag in New York mitteilte. Analysten hatten mit einer Steigerung gerechnet. Der Umsatz kletterte hingegen um 13 Prozent auf 940 Millionen Dollar.
"2010 war eindeutig ein hervorragendes Jahr für JetBlue", sagte Unternehmenschef Dave Barger. Unter dem Strich verdiente die Gesellschaft im Gesamtjahr 97 Millionen Dollar, 59 Prozent mehr als im Vorjahr.
Für 2011 stellt sich das Unternehmen auf eine weiter wachsende Nachfrage ein: Das Flugangebot soll um sieben bis neun Prozent ausgeweitet werden. Lufthansa ist mit 15,6 Prozent an JetBlue beteiligt./stw/stb/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???