Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

FRANKFURT/HAMBURG (awp international) - Die Lufthansa will bei den Herstellern Airbus und Embraer insgesamt 48 neue Flugzeuge bestellen. Der Aufsichtsrat der grössten deutschen Fluggesellschaft stimmte bei seiner Sitzung am Mittwoch in Hamburg den Grossaufträgen zu, wie das Unternehmen mitteilte. Laut Listenpreisen haben die Maschinen den Angaben zufolge einen Wert von rund 3,5 Milliarden Euro. Allerdings sind bei Flugzeugbestellungen prozentual zweistellige Rabatte üblich.
Von den 48 Maschinen sollen 40 von der EADS-Tochter Airbus kommen, die übrigen von dem brasilianischen Hersteller Embraer. Die Lufthansa Passage bekommt drei Airbus A330-300 für die Langstrecke sowie zwanzig Flieger aus der A320-Familie und acht Regionalflieger des Typs Embraer 195 für den Kontinentalverkehr. Germanwings soll acht neue Airbus A319 erhalten und die Schweizer Tochter Swiss fünf Airbus A330-300, zwei A321 und zwei A320. Die Maschinen sollen in den Jahren 2012 bis 2014 ausgeliefert werden./stw/stk

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???