Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

BERLIN (awp international) - Die Lufthansa will ihr Engagement am künftigen Hauptstadtflughafen ausbauen. Der Konzern beabsichtige, "in Berlin stärker zu werden, als wir es heute sind", sagte Vorstandschef Christoph Franz am Dienstag bei der Hauptversammlung in Berlin. In einem Projekt "Zukunft Berlin" würden derzeit "alle Möglichkeiten und Chancen für ein grösseres Engagement" in verschiedenen Szenarien geprüft. Eine Entscheidung sei im Sommer geplant. Die zweitgrösste deutsche Fluggesellschaft Air Berlin plant am Grossflughafen, der am 3. Juni 2012 in Schönefeld in Betrieb gehen soll, ein Drehkreuz.
Der neue Airport für zunächst 27 Millionen Reisende bedeute für Berlin und die Region einen wichtigen Schub als Luftverkehrs- und Wirtschaftsstandort, sagte Franz. Über alle Marken wie Germanwings und die österreichische AUA hinweg sei die Lufthansa-Gruppe nicht bei der Passagierzahl, aber bei der Zahl der Flüge Marktführer in Berlin.
Berlins Wirtschaftssenator Harald Wolf (Linke) begrüsste die Signale der Lufthansa. Das Interesse der grössten deutschen Airline zeige die Bedeutung des künftigen Hauptstadtflughafens als Job- und Konjunkturmotor für die Region. An ihm führe kein Weg vorbei. Die Flughafengesellschaft reagierte ebenfalls positiv. Dies bestätige die Planungen für den neuen Airport, sagte ein Sprecher auf Anfrage./sam/DP/edh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???