Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

SEATTLE/FRANKFURT (awp international) - Die Lufthansa treibt den Ausbau ihrer Frachtflotte voran. Die Fluggesellschaft hat den beabsichtigen Kauf von fünf Boeing-Langstreckenmaschinen vom Typ 777 festgezurrt. Der Listenpreis liege bei 1,35 Milliarden Dollar, teilte der US-Hersteller und Airbus-Rivale am Donnerstag in Seattle mit. Allerdings sind Rabatte in der Branche üblich.
Die Lufthansa hatte Ende vergangenen Jahres verkündet, dass sie das Frachtgeschäft kräftig ausbauen wolle. Denn seitdem die Wirtschaft wieder floriert, steigt das Warenaufkommen. Bislang haben die Frankfurter 18 Maschinen vom Typ MD-11 im Einsatz. Jede von ihnen kann 95 Tonnen transportieren. Die moderneren und spritsparenderen Boeing-Flieger schultern 102 Tonnen und fliegen mehr als 9.000 Kilometer weit./das/DP/stw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???