Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Magnin beendet internationale Karriere

Nach 62 Länderspielen, in denen er drei Tore erzielte, tritt der 31-jährige Ludovic Magnin aus der Schweizer Fussball-Nationalmannschaft zurück. Nationaltrainer Ottmar Hitzfeld wurde bereits letzte Woche über seine Rücktrittspläne informiert.

Der linke Aussenverteidiger des FC Zürich habe Hitzfeld zugesichert, er sei bei personellen Notsituationen zu einem befristeten Comeback bereit.

"Es war immer eine Ehre für mich, wenn ich ein Aufgebot bekam und mit der Schweizer Nationalmannschaft spielen konnte", sagte Magnin.

"Ich war 2004, 2006, 2008 und 2010 bei vier grossen Turnieren dabei und habe mir lange überlegt, wie es weitergehen soll. Mit etwas Abstand zur jüngsten Endrunde wurde mir bewusst, dass jetzt der Zeitpunkt gekommen ist, wo junge Spieler nachstossen sollen. Man muss auch seinen Platz räumen können", erklärte Magnin, der bei der Weltmeisterschaft in Südafrika nur als Reservist der Nati fungiert hatte.

Magnin hatte seine Laufbahn in Echallens gestartet. Weitere Stationen waren Lausanne, Yverdon, Lugano, Bremen und Stuttgart. In der letzten Winterpause kehrte er zum FC Zürich in die Schweiz zurück. Er hatte dort einen Fünfjahresvertrag unterzeichnet.

Seit dem Vorrunden-Aus bei der WM hatten zuvor Stürmer Blaise Nkufo und Mittelfeldspieler Benjamin Huggel ihren Rücktritt aus dem Nationalteam bekanntgegeben.

swissinfo.ch und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×