Navigation

Marc Rosset besiegt Byron Black

Marc Rosset hat sein Startspiel beim French Open in Paris gewonnen. Der Genfer, der in den beiden letzten Jahren in Roland Garros jeweils in der Startrunde ausgeschieden war, schlug Byron Black aus Simbabwe in drei Sätzen mit 7:5, 7:5 und 6:0.

Dieser Inhalt wurde am 01. Mai 2000 - 09:44 publiziert

In den ersten beiden Sätzen gelang Rosset das entscheidende Break jeweils zum 6:5, im dritten Abschnitt war der Widerstand seines Gegners dann früh gebrochen. Gegen Byron Black kam Rosset im vierten Spiel zum dritten Sieg. Letztmals hatte er den älteren der beiden Black-Brüder vor zwei Wochen in Hamburg geschlagen.

Miroslava Vavrinec out

Miroslava Vavrinec dagegen ist wie im Vorjahr in der ersten Runde ausgeschieden. Die Thurgauerin unterlag der unbekannten Rossana De los Rios aus Paraguay mit 4:6, 6:7 (6:8).

Vavrinec hätte sich in der zwei Stunden und fünf Minuten dauernden Partie zumindest in den dritten Satz retten können, besass sie doch im Tiebreak des zweiten Durchgangs drei Satzbälle.

Die 24-jährige De los Rios hatte vor acht Jahren zwar das Juniorinnen-Turnier in Roland Garros gewonnen, war aber anschliessend auf der WTA-Tour nur noch selten aufgetaucht. In den Jahren 1994 bis 1999 bestritt sie bei bedeutenden Turnieren lediglich vier Partien.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.