Navigation

MCH: Baugesuch für verkleinertes Ausbauprojekt "Messezentrum Basel 2012"

Dieser Inhalt wurde am 03. November 2009 - 13:10 publiziert

Basel (awp/sda) - Für ihr redimensioniertes Grossprojekt "Messezentrum Basel 2012" hat die MCH Messe Basel das Baugesuch eingereicht. Das 430 Mio CHF teure Vorhaben soll in Etappen realisiert werden und im April 2013 abgeschlossen sein.
Das Baubegehren umfasse das gesamte Projekt für die Modernisierung des Messegeländes Basel, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Nach Vorliegen der Baubewilligung sollen die Vorbereitungsarbeiten im Sommer 2010 aufgenommen werden.
Die eigentlichen Bauarbeiten sollen ab 2011 jeweils zwischen den Uhren- und Schmuckmessen ausgeführt werden. Die Etappierung führte neben der Verkleinerung des Projekts ebenfalls zu Einsparungen. Die Inbetriebnahme der Neubauten ist für "Baselworld" 2013 terminiert.
Die MCH hatte ihr von Herzog & de Meuron entworfenes und von der öffentlichen Hand finaziell unterstütztes Projekt "Messezentrum Basel 20102" aus Kostengründen redimensionieren müssen. Gemäss den im Juni vorgestellten Plänen soll die Halle 1 zum Messeplatz hin erweitert und der Kopfbau durch einen Neubau ersetzt werden.
Weiter wird die Halle 3 durch einen Neubau ersetzt, der auch eine multifunktionale Eventhalle im Erdgeschoss beinhaltet. Die beiden neuen Hallenkomplexe werden durch eine zweigeschossige Überbauung des Messeplatzes miteinander verbunden, unter der ebenerdig ein offener, überdachter Raum als "City Lounge" geplant ist.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?