Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

MCH Group übernimmt die Aktienmehrheit der Hong Kong International Art Fair

Basel (awp) - Die Messebetreiberin MCH Group übernimmt die Aktienmehrheit an der Kunstmesse Hong Kong International Art Fair. Auf Anfang Juli beteiligt sich die Tochter MCH Messe Schweiz mit 60% an der Asian Art Fairs Limited, welche die Hong Kong International Art Fair durchführt. Für die restlichen 40% hält die MCH Group bis 2014 eine Kaufoption, wie sie am Freitag mitteilte. Über den Kaufpreis der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.
Die Hong Kong International Art Fair findet seit 2008 jährlich im Hong Kong Convention and Exhibition Centre statt. Der Anlass habe sich innert kurzer Zeit zu einer wichtigen internationalen Kunstmesse für namhafte Galeristen und Sammler entwickelt, heisst es weiter. Ihr Erfolg widerspiegle die zunehmende Bedeutung des asiatischen Kunstmarktes und die Tatsache, dass Hong Kong mittlerweile der drittwichtigste Kunstmarkt der Welt sei.
Im Jahr 2012 wird die Hong Kong International Art Fair noch unter ihrem bestehenden Namen durchgeführt, sie wird jedoch in zeitlicher Abstimmung mit der Art Basel und der Art Basel Miami Beach neu vom Monat Mai auf den 2. bis 5. Februar vorverlegt. Ziel sei es, die Hong Kong International Art Fair mittelfristig unter dem Art Basel Brand zur dritten Plattform dieser Gruppe international führender Kunstmessen zu entwickeln.
"Wir werden mit der neuen Kunstmesse unsere international führende Position in diesem Segment weiter stärken", wird MCH-CEO René Kamm in der Mitteilung zitiert. "Als Veranstalter der Art Basel und der Art Basel Miami Beach haben wir grosses Interesse an einer starken Präsenz in Asien."
mk/uh

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Umfrage zu SWI swissinfo.ch

Online-Umfrage ausfüllen: Tastatur und eintippen close-up

Zersiedelung: Wie stimmen Sie ab?

Meinungsumfrage

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.