Navigation

Messe Basel im Geschäftsjahr 1998/99: Weniger Umsatz - mehr Gewinn

Die Schweizer Mustermesse in Basel (Bild: Halle 1) hat in ihrem wohl letzten Geschäftsjahr als Genossenschaft den Gewinn gesteigert. Umsatz und Cash-Flow lagen dagegen unter den Vorjahreszahlen.

Dieser Inhalt wurde am 14. Januar 2000 - 11:32 publiziert

Die Schweizer Mustermesse in Basel (Bild: Halle 1) hat in ihrem wohl letzten Geschäftsjahr als Genossenschaft den Gewinn gesteigert. Umsatz und Cash-Flow lagen dagegen unter den Vorjahreszahlen. Im Februar soll die Generalversammlung der Umwandlung in eine Aktiengesellschaft zustimmen.

Die Genossenschaft Schweizer Mustermesse erwirtschaftete im Geschäftsjahr von August 1998 bis August 1999 einen Reingewinn von 5,4 Millionen Franken (Vorjahr 4,7 Mio.), wie die Messe Basel am Freitag (14.01.) mitteilte. Der Umsatz sank von 141 Millionen Franken auf 135,8 Millionen Franken.
Auch der Cash-Flow fiel etwas geringer aus als im Vorjahr: Er sank von 24,8 Millionen Franken auf 23,7 Millionen Franken. Der Grund für die rückläufigen Zahlen von Umsatz und Cash-Flow liege in dem zum Teil Turnus bedingten Veranstaltungsprogramm sowie in den getätigten Investitionen von rund 100 Millionen Franken, so die Messe Basel.

Mehr Messen, weniger Kongresse

Insgesamt wurden in Basel im vergangenen Geschäftsjahr 21 Messen durchgeführt, fünf mehr als im Vorjahr. Die Zahl der ausstellenden Firmen sank allerdings um 137 auf 10’376. Auch die Zahl der verkauften Eintritte sank um 2’491 auf 1’151’590 Einheiten.

Rückläufig war das Geschäft mit Kongressen, Tagungen und weiteren Anlässen: Von diesen Anlässen fanden 349 statt, 230 weniger als im Vorjahr. Die Zahl der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ging um rund ein Drittel auf 107’132 zurück.

Der Grund dafür liege vor allem im Rückgang der verfügbaren Räumlichkeiten, sagte ein Messesprecher auf Anfrage. So seien mehrere Räumlichkeiten einem Hallenneubau gewichen. Dazu kam die Renovation des Kleinen Festsaals. Das Geschäft mit Kongressen und Tagungen mache insgesamt rund 15 Prozent des Umsatzes aus.

Entscheidende Generalversammlung

Die Generalversammlung, die über die Umwandlung der Genossenschaft Schweizer Mustermesse in die Schweizer Mustermesse AG entscheidet, findet am 7. Februar 2000 statt. Die Messe will sich in eine Aktiengesellschaft mit Beteiligung von Körperschaften des öffentlichen Rechts umwandeln. Die Messe Basel verspricht sich von der neuen Rechtsform unter anderem mehr unternehmerischen Freiraum und eine leichtere Kapitalbeschaffung für Investitionen. Die Regierung und das Parlament des Kantons Basel-Stadt haben der Umwandlung bereits im vergangenen Jahr zugestimmt.

SRI und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.