Navigation

Metall Zug 2010: Tochter V-Zug steigert Umsatz um 8,9% auf 480,9 Mio CHF

Dieser Inhalt wurde am 25. Januar 2011 - 08:28 publiziert

Zürich (awp) - Der Haushaltsapparatehersteller V-Zug AG, ein Tochterunternehmen der Holdinggesellschaft Metall Zug AG, hat den Umsatz im vergangenen Jahr um 8,9% auf einen neuen Rekordwert von 480,9 Mio CHF gesteigert. Damit habe V-Zug weiterhin Marktanteile gewinnen und die führende Position auf dem Schweizer Markt ausbauen können, teilte V-Zug am Dienstag mit.
Nicht in den Zahlen enthalten sind die Verkäufe der beiden V-Zug Tochtergesellschaften GehrigGroup AG und SibirGroup. Diese erhöhten ihren Umsatz 2010 um 1,4% auf 95,6 Mio CHF.
Treiber des Umsatzwachstums bei V-ZUG seien die Innovationen gewesen, heisst es weiter. Die Expansion des Unternehmens in internationale Märkte sei durch die insgesamt zögerliche Entwicklung der Weltwirtschaft gebremst worden. Erste Erfolge seien auszumachen, allerdings erfordere der Aufbau einer im Ausland noch wenig bekannten Marke im Premium-Segment viel Ausdauer und intensive Basisarbeit. V-Zug ist seit Mitte 2009 in ausgewählten, internationalen Märkten präsent.
Für 2011 erwartet V-Zug aufgrund eines rückläufigen Neuwohnungsbaus, dass die Gesamtnachfrage für Haushaltapparate kaum zunehmen wird. Auch für die internationalen Märkte erwartet das Unternehmen kaum eine spürbare Verbesserung, allerdings werde sich der sehr harte Konkurrenzkampf in diesen Märkten weiter verstärken. Dennoch gibt sich die V-Zug zuversichtlich und will ihre Marktführerschaft dank Innovationen und einer hohen Investitionstätigkeit im In- und Ausland weiter ausbauen.
tp/ps

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?