Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

DÜSSELDORF (awp international) - Der harte Winter hat Deutschlands grösstem Handelskonzern Metro zu schaffen gemacht. Der Umsatz in Deutschland ging im vierten Quartal deutlicher zurück als in den ersten neun Monaten und konzernweit konnte der Erlös nicht so stark zulegen wie bis Ende September. Metro-Chef Eckhard Cordes sieht das Unternehmen dennoch weiter auf Kurs zu einem Rekord beim Gewinn vor Zinsen und Steuern (EBIT) und Sonderposten. "Trotz der schwierigen Wetterbedingungen im wichtigen Weihnachtsgeschäft bekräftigen wir unsere EBIT-Prognose von 2,3 Milliarden Euro", sagte er am Dienstag in Düsseldorf. Dies wäre etwas mehr als im Vorjahr und das beste Ergebnis der Unternehmensgeschichte. Der Umsatz legte im Gesamtjahr konzernweit um 2,6 Prozent auf 67,3 Milliarden Euro zu - zwischen Oktober und Ende Dezember legte der Erlös dabei um 1,6 Prozent auf 19,7 Milliarden Euro zu.
zb/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???