Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Steffisburg (awp) - Die Meyer Burger Technology AG hat im Geschäftsjahr 2010 sowohl beim Umsatz als auch beim Gewinn deutlich zugelegt. Der EBITDA stieg auf 187,5 (63,3) Mio CHF. Der EBIT erhöhte sich auf 127,9 (41,3) Mio CHF. Die EBIT-Marge erreichte damit 15,5 (9,8)%, wie der Sägemaschinenhersteller am Montag mitteilte. Der Konzerngewinn kletterte auf 97,9 (29,2) Mio CHF. Per 31. Dezember 2010 belief sich der Auftragsbestand auf 1'048,5 Mio CHF.
Bereits bekannt sind die Umsatzzahlen: Hier kam es 2010 nahezu zu einer Verdoppelung auf 826,0 Mio CHF. Das Umsatzplus setzt sich zusammen aus 62% organischem und 34% fusions- bzw. akquisitionsbedingtem Wachstum.
Über eine mögliche Dividendenausschüttung wird in der Mitteilung nichts ausgesagt. Im Vorjahr verzichtete Meyer Burger auf die Bezahlung einer Dividende.
Mit den ausgewiesenen Zahlen wurden die Erwartungen übertroffen. Analysten hatten gemessen am AWP-Konsens einen EBITDA von 152,6 Mio, einen EBIT von 94,1 Mio und einen Reingewinn von 74,6 Mio CHF prognostiziert.
Die Solarbranche erholte sich im Berichtsjahr 2010 wieder deutlich. Bereits im ersten Halbjahr 2010 zeichnete sich ab, dass Grossprojekte, die zu einem substanziellen Ausbau der Kapazitäten bei den Solarzellen-Herstellern in den Jahren 2011-2013 führen, wieder zu normalen Konditionen finanziert werden können.
In der zweiten Jahreshälfte hat sich dieser Trend zunehmend bestätigt. Die Meyer Burger Gruppe konnte in diesem Umfeld verschiedene Grossaufträge abschliessen und verzeichnete insgesamt im 2010 ein Volumen an neu erteilten Aufträgen von 1'329,8 Mio CHF (VJ 193,7 Mio).
Erstmals in der Unternehmensgeschichte stiegen damit sowohl der Auftragseingang wie auch der Auftragsbestand über die Marke von 1 Mrd CHF.
Für das Geschäftsjahr 2011 strebt Meyer Burger einen Nettoumsatz von rund 1,2 Mrd CHF und eine EBITDA-Marge von rund 20% an.
Der ordentlichen Generalversammlung vom 21. April 2011 wird Peter Pauli, Chief Executive Officer, zur Wahl in den Verwaltungsrat vorgeschlagen.
ps/cf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???