Missglückter Abschluss für Schweizer Nati

Die Schweiz schliesst ihr Länderspieljahr mit einer Niederlage ab: Die Schweizer Fussballnationalmannschaft verliert in Genf gegen Norwegen 0:1. Der Countdown für die Weltmeisterschaft in Südafrika läuft.

Dieser Inhalt wurde am 15. November 2009 - 10:22 publiziert

Norwegen gewann das Testspiel dank einem von John Carew sicher verwandelten Foulpenalty (48.). Das Schweizer Team krankte auch gegen die Norweger wie schon in den letzten Partien an Ideenlosigkeit im Angriff.

Auch die von Trainer Ottmar Hitzfeld vorgenommenen Umstellungen gegenüber dem Israel-Spiel, das 0:0 ausgegangen war, zeigten zu wenig Wirkung.

Es sei ein Testspiel gewesen, sagte Ottmar Hitzfeld an der Pressekonferenz, "und so spielten wir heute auch".

"Es ist schade, wegen einem Foulpenalty zu verlieren", sagte Captain Alex Frei. "Wir wollten unbedingt einen positiven Abschluss dieses Jahres anstreben, schade, dass es nicht geklappt hat."

Es ist die erste Niederlage der Schweizer Nationalmannschaft seit 14 Monaten. Damals verlor die Schweiz in Zürich gegen Luxemburg 1:2.

Das nächste Testspiel steht für die Schweiz im März 2010 an. Austragungsort und Gegner sind noch nicht bekannt.

Die Schweizer Nationalmannschaft steht damit etwas im Schatten der U-17: Am Sonntagabend treten sie bei der U-17-Weltmeisterschaft im Final gegen Nigeria an. Es ist das erste Schweizer Team, das an einem Fussball-WM-Final teilnimmt.

swissinfo.ch und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen