Navigation

Skiplink navigation

Mit eiserner Faust gegen Jugendkriminalität

Rund zwei Drittel der Schweizer Bevölkerung sind für repressive Massnahmen gegen Jugendkriminalität. Um eine Stromlücke zu vermeiden, ist mehr als die Hälfte bereit, 20% mehr für Strom aus erneuerbaren Energien zu bezahlen.

Dieser Inhalt wurde am 23. Februar 2009 - 10:00 publiziert

Rund 55% der Schweizer Bevölkerung ist zudem der Ansicht, zu viele Steuern zu bezahlen. Eine Mehrheit von über 60% der Bevölkerung glaubt, dass der Steuerwettbewerb primär nur reichen Menschen helfe. Dies sind einige Ergebnisse einer Online-Umfrage "Perspektive Schweiz" über die Zukunft des Landes.

Während neun Wochen nahmen mehr als 20'900 Menschen aus der ganzen Schweiz Stellung zu Vorschlägen und politischen Ideen.

Die Fragen bezogen sich auf Themen wie Jugendkriminalität, die Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Steuern, Stromversorgung und Landwirtschaft.

Die von sieben Studenten initiierte Umfrage wurde von den Präsidenten der grössten Schweizer Parteien unterstützt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen