Navigation

Mobimo: Umtauschangebot für LO Holding ist zustande gekommen (AF)

Dieser Inhalt wurde am 08. Oktober 2009 - 10:50 publiziert

(Ergänzt um Hintergrund, Analystenkommentar und Aktienkurs)
Luzern (awp) - Die Mobimo Holding AG ist bei der Übernahme der LO Holding Lausanne-Ouchy S.A erfolgreich. Mobimo verfügt nach Ablauf der Angebotsfrist über eine Beteiligung von 81,13%. Damit sei das Angebot - unter Vorbehalt der Erfüllung der weiterhin geltenden auflösenden Bedingungen - zustande gekommen, teilte Mobimo am Donnerstag mit.
Im Rahmen des öffentlichen Umtauschangebots für den direkten und indirekten Erwerb aller Aktien der LO Holding seien 100% der Aktien der JJM Participations SA - welche 35,71% oder 42'846 der LO-Namenaktien hält - sowie weitere 28'402 LO-Namenaktien angedient worden, heisst es weiter. Mobimo hielt bereits 26'109 Namenaktien.
Die Nachfrist beginnt am 14. Oktober und dauert bis am 27. Oktober 2009. Der Vollzugstag ist für den 9. November 2009 vorgesehen.
Mobimo erwarb im Sommer 2009 von der JBF Finance eine Beteiligung von 21,8% am Aktienkapital der LO Holding und unterbreitete in einer zweiten Phase das öffentliche Umtauschangebot zum Erwerb der weiteren sich im Publikum befindenden Namenaktien der westschweizer Immobiliengruppe.
Die Bedingung für eine zustande gekommene Übernahme war unter anderem, dass Mobimo bis zum Ablauf der Angebotsfrist unter Einbezug aller rechtsgültig angedienten LO-Aktien und JJM Participations SA-Aktien direkt oder indirekt mehr als 66,67% der ausgegebenen Aktien von LO und mehr als 66,67% der ausgegebenen Aktien von JJM Participations SA hält. Ziel von Mobimo ist es, die Titel der LO Holding nach Abschluss der Transaktion zu dekotieren.
Mobimo zeigte sich damals überzeugt, dass zusammen mit LO ein "attraktives" Immobilienportfolio entsteht. Der Wert liege bei rund 2 Mrd CHF und dürfte jährlich Mieterträge von mehr als 85 Mio CHF generieren, teilte Mobimo im Juli mit.
Der zuständige Analyst der Bank Vontobel äussert sich positiv. Seines Erachtens biete die Übernahme eine grössere geografische Diversifizierung, öffne die Westschweiz und füge der Gruppe hochwertige Standorte und Immobilien hinzu, so Stefan Schürmann.
Er gibt sich zudem zuversichtlich, dass wichtige Mitarbeiter der LO gehalten und in Mobimo integriert werden können. Damit liesse sich auf den bisherigen Erfolg, vor allem hinsichtlich des städtischen Zentrums Flon in Lausanne, aufbauen. Er rechne weiterhin mit einem positiven Aktienkurs und sehe weiteres Aufwärtspotenzial aufgrund der fortschreitenden Portfoliooptimalisierungen und der Aussicht auf ein attraktives Dividendeneinkommen.
Mobimo notieren am Donnerstag gegen 09.35 Uhr 0,1% höher auf 167 CHF und LO-Namen stehen 0,1% tiefer bei 1'320 CHF. Der breite Gesamtmarkt gewinnt bis dahin 0,88%.
are/ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?