Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Stans (awp) - Dem Innerschweizer Biotechunternehmen Mondobiotech ist eine Kündigung ins Haus geflattert. Die zur United Therapeutics Corporation gehörende Lung Rx LLC habe die Lizenzabkommen zur Plattform Aviptadil und zu Secretin beendet, teilt Mondobiotech am Montag mit. Alle intellektuellen Eigentümerrechte, das Knowhow sowie vorklinische und klinische Daten würden deshalb wieder bei Mondobiotech liegen und dies ohne finanzielle Verpflichtungen.
Die Plattform Aviptadil ist für die Behandlung verschiedener seltener Krankheiten wie pulmonale arterielle Hypertonie (PAH) oder idiopathische pulmonale Fibrose (IPF) an Lung Rx auslizenziert worden und das Präparat Secretin zur Behandlung von zystischer Fibrose (MRSA).
Mondobiotech will nun alle Daten zu Aviptadil zusammenfassen und die Plattform mit Blick auf die vielversprechendsten Indikationen weiterentwickeln, möglicherweise auch mit einem neuen Partner. Das weitere Vorgehen mit dem Medikament Secretin soll ebenfalls neu beurteilt werden.
Im vergangenen Juni hatte Fabio Cavalli, Gründungs- und Verwaltungsratsmitglied und damals noch CEO, im Interview mit AWP auf das Lizenzabkommen mit Lung Rx verwiesen und dabei weitere Abkommen mit Lung Rx in Aussicht gestellt.
Wieso Lung Rx das Abkommen gekündigt hat, teilt Mondobiotech nicht mit. Die Zusammenarbeit mit Lung Rx sei produktiv gewesen und der Abbruch sei bedauerlich, heisst es nur. Dadurch würden sich allerdings neue Möglichkeiten für Kooperationen anbieten.
cf

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???