Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Menziken (awp) - Die Montana Tech Components AG (MTC) hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2010 den Umsatz moderat und das Ergebnis deutlich gesteigert. Der ursprünglich angedachte Börsengang der Industriegruppe werde aktuell weiterhin nicht angestrebt, teilt Montana am Donnerstag mit. Für 2011 ist eine Kapitalerhöhung geplant.
Ursprünglich hatte Montana für 2010 geplant, in ihren Divisionen (Aerospace & Industrial Components, Metal Tech und Varta Micro Power) den Umsatz moderat um 5% und das Ergebnis stark zu steigern. Beide Ziele seien nun durch die konsequente Umsetzung der gesteckten Wachstumspläne erreicht respektive sogar übertroffen worden, wird VR-Präsident und VR-Delegierter Michael Tojner in der Mitteilung zitiert. Detaillierte Zahlen werden in der Mitteilung nicht genannt.
MTC wurde im Jahr 2006 von der österreichischen Global Equity Partners-Gruppe und Michael Tojner als Kernaktionär gegründet. Nach und nach wurden die heutigen drei Divisionen mit den Kernunternehmen Alu Menziken Holding AG, Universal Alloy Corporation (UAC) bzw. Universal Alloy Corporation Europe S.R.L., MNI Holding GmbH und VARTA Microbattery GmbH aufgebaut.
Zum Zeitpunkt der Gründung war der Börsengang der MTC das Ziel. Jedoch habe die Wirtschaftskrise den Aufbau der Gruppe und insbesondere auch die Kapitalmarktattraktivität gebremst, heisst es weiter. Der ursprünglich zur Wachstumsfinanzierung geplante Börsengang sei im Moment nicht vorteilhaft, da er für die Investoren nicht das höchste Wertsteigerungspotenzial biete.
Die Divisionen der MTC hätten ihre Investitions- und Wachstumspläne auf drei bis fünf Jahre ausgelegt. Erst nach deren Umsetzung sei ein Börsengang der Gruppe oder von Teilbereichen denkbar.
Für die Zukunft seien alle drei Divisionen gut gerüstet. Ausserdem sei die Bilanz der Gruppe solide. Zur Realisierung der Expansionspläne sowie zur Refinanzierung der 2008 ausgegebenen Wandelanleihe benötige MTC aber weitere liquide Mittel, so die Mitteilung.
Da im Moment kein idealer Zeitpunkt für die Durchführung eines Börsengangs sei, werde den Aktionären eine Kapitalerhöhung vorgeschlagen. Zur Entscheidfindung sei im Februar eine ausserordentliche Generalversammlung geplant.
mk/ra

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???