Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Moody's: Japan-Katastrophe beeinträchtigt weltweite Autoindustrie kaum

FRANKFURT (awp international) - Die Auswirkungen der Naturkatastrophen in Japan auf die weltweite Autoindustrie sind laut einer Studie geringer ausgefallen als schlimmstenfalls befürchtet. Für Autohersteller und Zulieferer, die ausserhalb Japans angesiedelt sind, wirkten sich die zwischenzeitlich befürchteten Lücken in der Lieferkette nur geringfügig auf das operative Ergebnis des Gesamtjahres aus, schreibt die Ratingagentur Moody's rund neun Wochen nach dem Erdbeben in Japan.
Deutlich stärker sehen die Experten dagegen die japanischen Hersteller betroffen, die ihre Werke teilweise stilllegen mussten und nun erst wieder langsam die Produktion hochfahren. Von der derzeitigen Schwäche der Japaner können nach Auffassung der Ratingagentur vor allem die Hersteller aus den USA und Südkorea profitieren und weltweit Marktanteile hinzugewinnen. Allerdings verweisen die Moody's-Experten auf die nach wie vor hohe Autonachfrage. Zwischenzeitliche Verkaufsrückgänge könnten deshalb mit steigender Produktion zum Jahresende wieder aufgeholt werden./dct/ep/stw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.