Navigation

Morgan Stanley profitiert im 3Q vom Investmentbanking

Dieser Inhalt wurde am 21. Oktober 2009 - 14:50 publiziert

NEW YORK (awp international) - Morgan Stanley hat im dritten Quartal von einem starken Investmentbanking-Geschäft profitiert und einen höheren Gewinn als erwartet erzielt. Demnach betrug der Morgan Stanley zuzurechnende Nettogewinn 757 Mio USD (Vorjahr: 8,15 Mrd USD) bzw. 0,38 USD je Aktie (Vorjahr: 7,38 USD). Damit übertraf die New Yorker Bank den Konsens von 0,27 USD deutlich.
Belastet wurde Morgan Stanley insbesondere von Wertberichtigungungen auf eigene Schuldtitel. Pro Aktie belief sich dieser Effekt auf 0,36 USD. Die Einnahmen brachen derweil um 52% ein auf 8,68 Mrd USD. Analysten hatten lediglich mit Einnahmen von 7 Mrd USD gerechnet.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?