Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Blicke zurück Jean Moeglé - Berner Fotopionier

Um 1880 eröffnete Jean Moeglé im damaligen Thuner Fremdenquartier Hofstetten sein eigenes Foto-Atelier. Moeglé war Portraitist der Thuner Gesellschaft, fotografierte Schulen und Hochzeiten und begleitete Touristen auf Bergwanderungen.

Monate nach seinem Tod im Dezember 1938 sollte bei der Räumung des Wohn- und Atelierhauses sein Nachlass - Zehntausende von Glasnegativen -, entsorgt werden. Der Thuner Geschäftsmann Werner Krebser konnte einen Teil des Archives vor der Zerstörung retten. Heute befinden sich die Glasnegative in der Burgerbibliothek Bern.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.