Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Echo der Zeit

MP3-Datei

Wer ist Simonetta Sommaruga?

Sie wird schon lange als mögliche Bundesrätin gehandelt - und nun steigt sie auch tatsächlich ins Rennen um die Nachfolge von Moritz Leuenberger. Die 50-jährige Sozialdemokratin ist Ständerätin für den Kanton Bern und oberste Konsumentenschützerin. Wofür steht sie? Ein Porträt.

Sri Lanka will blutigen Krieg aufarbeiten

Vor gut einem Jahr ging in Sri Lanka der Bürgerkrieg zwischen der Regierung und den Tamil Tigers zu Ende. In Colombo hat nun eine von der Regierung eingesetzte Untersuchungsommission ihre Arbeit aufgenommen. Kann sie unabhängig arbeiten? Hans Ineichen im Gesräch mit William Sax vom Heidelberger Südasien-Institut.

Kolumbien und Venezuela wollen bessere Beziehungen

Kaum ist der neue Präsident Kolumbiens im Amt, ist der Streit mit dem Nachbarn Venezuela beigelegt. Die beiden Länder wollen ihre dilomatischen und wirtschaftlichen Beziehungen normalisieren. Die Präsidenten Santos und Chavez gründeten gemeinsame Ausschüsse für Grenzrobleme, die langfristig solide Nachbarschaftsbeziehungen gewährleisten sollen. Mit welchen Erfolgsaussichten?

Der Wolf ist tot

Nur gerade eine Woche brauchten die Walliser Wildhüter, um einen Wolf zu erlegen, nachdem sie von der Regierung die Abschussbewilligung erhalten hatten. Doch ist damit das Problem gelöst? Tierschützer glauben dies nicht. Denn noch immer streunt im Wallis eine Wölfin umher. Nicht ausgeschlossen, dass sie Junge kriegt.

Temporärarbeit: Wer profitiert?

In der Krise sind Temorärangestellte häufig die ersten, die den Job verlieren. Umgekehrt gehören sie zu den ersten, die wieder eingestellt werden, kaum ist die Krise um. Für Unternehmen bringt Temorärarbeit grosse Vorteile. Wie sieht es für die Arbeitnehmenden aus? 

Toko wechselt in andere Hand

Die Meldung kam trockener daher als Pulverschnee: Die «Conzetta Grue» konzentriere sich fortan auf ihr Kerngeschäft, auf Sortartikel der Marke Mammut. Andere Geschäftsaktivitäten würden er Ende Monat verkauft. «Andere Aktivitäten»: das betrifft das Geschäft mit Ski-Wachs der Marke Toko.

Sommerserie Faktor Zeit: «Slow Food»

Fast-Food, das schnelle Essen, kennen wir schon lange. Das Gegenstück, Slow Food, kommt aus Italien. Kaum hatte Mac Donalds, der Inbegriff von Fast-Food, in Italien seine erste Filiale eröffnet, beschlossen ein aar Freunde im Piemont, die Esskultur zu verteidigen. Als Logo für ihre Bewegung wählten sie die Weinbergschnecke, Symbol für Langsamkeit schlechthin. Von vielen wurde Slow Food vor 25 Jahren belächelt. Heute gibt es Slow-Food in über 100 Ländern, und über 80'000 Slow-Fooder engagieren sich im Verein.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!