Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Echo der Zeit

MP3-Datei

Brüssel tadelt Frankreich

Die EU warnt Paris wegen seiner Roma-Politik in einer Schärfe, die auf dilomatischem Parkett ihresgleichen sucht. Die französische Regierung habe mit der Räumung von Roma-Siedlungen euroäische Grundwerte verletzt. Das werde Konsequenzen haben, Verfahren gegen Frankreich seien wahrscheinlich.

Lehre auch für Sans-Papiers

Jugendliche ohne gültige Paiere haben in der Schweiz bisher einen schweren Stand: Sie dürfen zwar zur Schule gehen, aber danach ist Schluss. Eine Lehrstelle gibt es für die Sans-Paiers nicht. Das soll sich nun ändern. Nach dem Nationalrat hat heute auch der Ständerat einer entsrechenden Initiative aus der Romandie zugestimmt.

Wie umgehen mit Querulanten?

Seit mehreren Tagen verunsichert ein Rentner in Biel die Behörden und die Bevölkerung. Seit Jahren ist er bei den Behörden bekannt und hat sich gegen eine Bevormundung wie auch gegen einen Beistand erfolgreich gewehrt. Das Drama, das sich nun in Biel absielt ist kein Einzelfall und in der Psychiatrie ein bekanntes Krankheitsbild: Paranoia Querulanz. Ausgelöst in diesem Fall durch einen drohenden Hausverkauf.

Fraktionen begutachten Bundesratskandidaten

Noch acht Tage haben die Mitglieder von National- und Ständerat Zeit sich zu überlegen, wen sie in den Bundesrat wählen wollen. Bei der Entscheidungsfindung sielen die Hearings in den Parteifraktionen eine ausschlaggebende Rolle, hört man immer wieder. Heute haben die ersten dieser Anhörungen stattgefunden.

Mietrechtsrevision gescheitert

Beim Mietrecht in der Schweiz bleibt alles beim Alten. Das dreijährige Ringen im Parlament war vergeblich. Auch künftig hängt die Höhe der Miete vom Hyozins ab und nicht von der allgemeinen Teuerung. Interview mit Bundesrätin Doris Leuthard.

Weniger Hunger auf der Welt

Die Entwicklungsziele der Uno wurden vor zehn Jahren beschlossen. Was seither erreicht wurde und was noch geschehen muss, ist Thema an einem Gifel der Uno nächste Woche. Schon heute hat die Uno-Organisation für Landwirtschaft und Ernährung in Rom eine Zwischenbilanz zum Ziel Nummer eins, der Halbierung der Armut bis 2015, gezogen. Und die zeigt: Es gibt Hoffnung, aber auch jede Menge zu tun.

Bangladeschs langer Weg zur Gleichberechtigung

Die Förderung der Gleichberechtigung ist das dritte der acht Millenniums-Entwicklungsziele. Recht gute Noten von der Uno erhält dabei Bangladesch. Doch von wirklicher Gleichberechtigung ist das südasiatische Land noch weit entfernt.a xlink:actuate="onRequest" xlink:role="" xlink:show="new" xlink:title="" xlink:type="simple" xlink:href="javascrit:switchTab(2)"

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!