Navigation

Forscherin wegen Einreisesperre gestrandet

Dieser Inhalt wurde am 31. Januar 2017 - 11:33 publiziert

Samira Asgari lebt in der Schweiz und hat die iranische Staatsbürgerschaft. Als Post-Doktorandin an der Eidgenössischen Technischen Hochschule in Lausanne (EPFL) hat sie vom Schweizer Nationalfonds ein Stipendium erhalten, um ihre Forschung an der Harvard University in Boston fortzusetzen.

Wegen der Einreisesperre des US-Präsidenten Donald Trump konnte sie den Flug in die USA nicht antreten. Nun ist sie in Lausanne gestrandet. Zusammen mit ihrem Lebenspartner hatte sie bereits Job und Wohnung gekündigt sowie alle Möbel verkauft. (RTS, swissinfo.ch, cp)

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen