Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Grösster Karneval der Schweiz "Morgestraich" als Auftakt zur Basler Fasnacht

In Basel hat die Fasnacht begonnen. Zehntausende waren auf den Beinen, als Punkt vier Uhr morgens die Lichter ausgingen und die kostümierten Fasnachts-Gesellschaften mit Trommeln, Flöten sowie riesigen Laternen ihre "drei schönsten Tage" des Jahres einläuteten.

"Mer mache dicht" – "Wir machen dicht", heisst das Motto der diesjährigen Ausgabe des grössten Karnevals der Schweizexterner Link. Hintergrund ist das Verschwinden zahlreicher Basler Geschäfte infolge des Einkaufstourismus. Ströme von Schweizer Konsumentinnen und Konsumenten profitieren seit der Aufhebung des Euro-Mindestkurses der Nationalbank, in dem sie für ihre Einkäufe auf die deutsche Seite der Grenze pilgern.

Weitere Themen sind der starke Zustrom von Flüchtlingen und die Verstärkung der Zollkontrollen in Europa.

Zu den Figuren, die an der diesjährigen Fasnacht ihr Fett wegbekommen, gehört auch Sepp Blatter. Die Fifa, die er während Jahrzehnten präsidierte, steckt angesichts laufender Verfahren in der Schweiz und den USA wegen Korruption in der grössten Krise ihrer Geschichte.

(Text: Renat Kuenzi; Bilder: Keystone)