Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Insel vor der Küste Kroatiens Bisevo - unberührt und weit weg von Europa

Auf der einst von Benediktiner-Mönchen bewohnten winzigen Insel Bisevo in der Adria steht bis heute die Klosterkirche St. Silvester aus dem 11. Jahrhundert. In der Blütezeit lebten auf dem Eiland 400 Menschen, heute sind noch gerade 7 Einwohner registriert.

Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde die Insel zur Militärzone erklärt, Ausländern war der Zutritt verboten. Die meisten Einheimischen verliessen damals die Insel in Richtung Festland oder wanderten ins Ausland aus, hauptsächlich in die USA.

Die Jahrzehnte der Abgeschiedenheit hatten eine günstige Auswirkung auf die Umwelt der Insel: Bisevo ist unberührt und gehört zu den artenreichsten Regionen Kroatiens. Nebst vielen anderen bedrohten und geschützten Arten ist hier auch der seltene Eleonorenfalke zu Hause.(Bilder: Mario Topic / Agentur Anzenberger)

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.