Navigation

"Schweizer bleiben lieber im Vertrauten"

Sebastien ist Hip Hop-Produzent und DJ in Lausanne. Er versucht, die junge lokale Rap-Szene zu unterstützen. Gleichzeitig erreicht er internationale Aufmerksamkeit mit Firefly, seinem Trap/Bass-Duo.

Dieser Inhalt wurde am 14. Juni 2017 - 15:43 publiziert

People of Switzerland  Externer Linkist ein multimediales Projekt von den Freelance-Journalisten Jennifer Greenland und Nora Hesse. Menschen aus allen Schweizer Städten, Dörfern und Tälern erzählen in den vier Landessprachen oder auf Englisch aus ihrem Leben. Wie fühlt es sich an, hier zu leben? Was inspiriert sie? Was macht ihnen Angst? Und was würden sie ändern? swissinfo präsentiert die Porträts in loser Folge als Videoblog.

End of insertion

Quartier Flon in Lausanne. Seb sitzt in seinem abgedunkelten Tonstudio und sagt: "Mit 50 werde ich nur noch Liebeslieder komponieren." Seit seiner Jugend hat sich der 37-jährige dem Hip-Hop verschrieben. Heute unterstützt er junge Rapper in Lausanne und lässt sie in seinem Studio Songs aufnehmen. 2012 gründete er mit einem Freund das DJ Duo Firefly Externer Link Mit Trap/Bass touren sie durch die europäischen Städte.

"Kreativität ist für mich das Wichtigste im Leben. Ich finde, die Schweizer haben manchmal zu viel Angst etwas Neues auszuprobieren und ihrer Kreativität einfach zu folgen. Man ist fast etwas zu bequem in diesem Land“, sagt Seb, der Single ist. Er glaubt dass seine Generation Mühe hat, sich auf einen Menschen festzulegen: "Es könnte immer noch jemand Besseres kommen. Den letzten Schritt zu machen, fällt vielen schwer. Schliesslich könnte man etwas verpassen.“ Die Freiheit verpassen, die Musik. Und sowieso: die Liebeslieder.


Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.