Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

MÜNCHEN (awp international) - Ungewöhnlich viele Naturkatastrophen haben die Versicherungsbranche im ersten Halbjahr so schwer getroffen wie nie zuvor. Die versicherten Schäden hätten mit 22 Milliarden US-Dollar das bisher schadenträchtigste erste Halbjahr 2008 übertroffen, teilte der weltgrösste Rückversicherer Munich Re am Mittwoch mit. Laut der Studie, die der Dax-Konzern zusammen mit dem Insurance Information Institute (iii) vorstellte, lösten die Naturkatastrophen volkswirtschaftliche Schäden in Höhe von 70 Milliarden Dollar aus. Diese Summe liege bereits höher als im gesamten Jahr 2009 und deutlich über dem Halbjahresschnitt der vergangenen zehn Jahre./stw/ang

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???