Navigation

Myriad 2009: Reinverlust von 55,7 Mio USD (VJ Verlust 7,7 Mio)

Dieser Inhalt wurde am 28. April 2010 - 08:00 publiziert

Zürich (awp) - Die Myriad Group AG weist für das Geschäftsjahr 2009 einen Betriebsverlust von 53,0 (VJ Verlust: 3,8) Mio USD und einen Reinverlust von 55,7 (Verlust 7,7) Mio USD aus. Auf einer pro-forma-Basis, einschliesslich der im Berichtsjahr übernommenen Purple Labs auf zwölf Monate hochgerechnet, belief sich der EBIT auf -48,1 Mio USD und der Reinverlust auf 51,4 Mio USD, wie der Mobiltelefon-Software-Hersteller am Mittwoch mitteilte.
Bereits Mitte Februar hat die 2009 aus Esmertec und Purple Labs hervorgegangene Gruppe für das Geschäftsjahr 2009 auf pro-forma-Basis einen Umsatz von 125,8 Mio USD gemeldet. Der Auftragsbestand per Ende des Berichtsjahres belief sich auf 127 Mio USD. Als Umsatzziel wurde bei der Bildung der neuen Gruppe im Februar 2009 125 Mio USD genannt.
Im ersten Quartal 2010 erzielte das Unternehmen einen Umsatz auf pro-forma-Basis von 28,5 (32,2) Mio USD und einen Bruttogewinn von 19,1 (20,4) Mio USD, so Myriad in einer zweiten Mitteilung. Der EBITDA wird mit 4,5 Mio USD angegeben, im Vorjahr waren es vor Restrukturierungskosten 7,7 Mio und nach Restrukturierungskosten 5,8 Mio USD.
Für das Ganzjahr 2010 würden die hohen Auftragsbestände eine gute Basis bilden, heisst es weiter. Das Management rechnet mit einem einer EBITDA-Marge von 15-18%. In den Jahren 2011 und 2012 werde eine Marge von 15-20% angestrebt. 2009 belief sich die EBITDA-Marge vor Restrukturierungskosten auf 19,9%.
rt/uh

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?