Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Dübendorf (awp) - Der Handysoftware-Hersteller Myriad weist für das Geschäftsjahr 2010 einen Umsatz von 101,0 Mio USD aus, nach 105,4 Mio im Vorjahr. Der EBITDA vor Restrukturierungskosten sank auf 11,3 Mio USD von 16,5 Mio. Die Gesellschaft konnte den Reinverlust auf 32,9 Mio USD eingrenzen, nach einem Vorjahresverlust von 55,7 Mio USD.
Auf einer pro-forma-Basis, einschliesslich der übernommenen Purple Labs auf zwölf Monate hochgerechnet, lagen der Umsatz im Vorjahr bei 125,8 Mio, der EBITDA vor Restrukturierungskosten bei 25,0 Mio und der Reinverlust bei 51,4 Mio USD, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.
Myriad erzielte einen ausserordentlichen Gewinn von 18,3 Mio USD aus dem Verkauf von geistigen Eigentumsrechten, wie Ende 2010 angekündigt.
Für das laufende Geschäftsjahr 2011 macht die Handysoftware-Firma keinen finanziellen Ausblick. Nach dem Verlust des Grosskunden Sagem werde das Unternehmen starke wiederkehrende Umsätze aus dem Kerngeschäft erhalten, hiess es. Das Umsatzwachstum werde vor allem vom erfolgreichen Launch neuer Produkte und dem Rollout und stetigen Umsätzen aus Lateinamerika bei dem Telefonica-Projekt und weiteren Vorhaben abhängen.
cc/ra

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???