Navigation

Nestlé baut in Brasilien die Milch-Verarbeitung aus

Dieser Inhalt wurde am 27. November 2009 - 11:40 publiziert

Vevey (awp) - Die Nestlé SA hat in Brasilien die Herstellung von Milchprodukten ausgebaut. Dank einer neu eröffneten Fertigungsanlage kann Nestlé nun für die Marken Ninho und Molico jährlich 100 Mio Liter Milch verarbeiten, teilte der Nahrungsmittelhersteller am Freitag mit.
Nestlé hat auf dem Fabrikgelände in Araraquara insgesamt rund 70 Mio CHF in neue Anlagen investiert. Dort werde süsse Kondensmilch hergestellt. Das Investment sichere in der Region 1'600 Jobs, die direkt oder indirekt mit der Milchproduktion zusammenhängen, heisst es weiter.
Gemäss Angaben der brasilianischen Milch-Vereinigung gehört Nestlé in Brasilien zu den grössten Milch-Abnehmern. Im Jahr 2008 habe Nestlé insgesamt 1,9 Mrd Liter Milch weiter verarbeitet.
mk/ch/ra

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?