Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Paris (awp/sda/afp) - Nach mehr als zwanzig Jahren gibt es am Donnerstag einen Wechsel an der Spitze des weltgrössten Kosmetikkonzerns L'Oréal. Der Brite Lindsay Owen-Jones legt an seinem 65. Geburtstag den Verwaltungsratsvorsitz nieder.
Der Brite hatte das französische Unternehmen 23 Jahre lang geführt und zum Weltmarktführer ausgebaut. Er bleibt Ehrenpräsident des Konzerns.
Sein Nachfolger wird Jean-Paul Agon, der ebenfalls bereits seit Jahrzehnten für L'Oréal tätig ist, seit 2006 als Geschäftsführer. Der 54-Jährige hat sich für die kommenden zehn Jahre ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Er will eine Milliarde neue Kunden für L'Oréal gewinnen.
Nestlé hält eine bedeutende Beteiligung am Kosmetikkonzern.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???