Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Nestlé legt Übernahme-Angebot für Ralston Purina vor

Bei Hundefutter vorne mit dabei.

(Keystone)

Der Schweizer Nahrungsmittelkonzern Nestlé will den US-Tiernahrungs-Hersteller Ralston Purina übernehmen. Der Kaufpreis beträgt 10,3 Mrd. Dollar (rund 16,8 Mrd. Fr.). Durch die Akquisition wird Nestlé zu einem Marktleader für Haustiernahrung.

In einer "freundlichen Übernahme" schliesse Nestlé ihre bereits 1985 zugekaufte Friskies-Gruppe mit Ralston Purina zusammen, erklärte Finanzchef Mario Corti. Mit einem Gesamtumsatz von rund 6,3 Mrd. Dollar werde die fusionierte Gruppe zu einem der weltgrössten Anbieter in der Heimtiernahrung.

Nestlé will die Übernahme bis spätenstens Ende 2001 abschliessen. Nötig ist dazu die Zustimmung der Aktionäre von Ralston Purina und der zuständigen Wettberwerbsbehörden.

Durch die Fusion liessen sich jährlich Kosten von 420 Mio. Franken (260 Mio. Dollar) bis zum Jahr 2003 einsparen. Beide Firmen wollen das gemeinsame Know-How nutzen und von ihrer internationalen Präsenz im wachsenden Heimtiernahrungsmarkt profitieren.

"Nestle Purina Pet Care"

Gemäss der Mitteilung soll das Friskies-Geschäft in den USA mit der bestehenden Organisation von Ralston Purina verschmolzen werden. Die neue Organisation wird "Nestle Purina Pet Care" heissen und ihren Sitz in St. Louis, Missouri, haben.

W. Patrick McGinnis, Vorsitzender der Generaldirektion von Ralston Purina, wird zum Präsidenten und CEO von Nestle Purina Pet Care ernannt und für das gemeinsame Geschäft in Nordamerika verantwortlich sein. In der übrigen Welt werden die fusionierten Unternehmen wo immer möglich in bestehende Einheiten integriert.

Die Unternehmen erwarten, dass die Auswirkungen auf die Beschäftigung durch eine Reihe von Massnahmen wie normale Fluktuation, geringere Zahl der Einstellungen sowie freiwillige Abgänge so gering wie möglich gehalten werden können.

Analysten beurteilen Akquisition positiv

Analysten beurteilten den Zukauf positiv. Nestlé werde auf dem US-Markt der dominante Hersteller von Heimtiernahrung, hielt die Zürcher Kantonalbank in einer Analyse fest. Ralston Purina besteche durch eine sehr hohe Profitabilität. Zudem wachse der Bereich Heimtiernahrung überdurchschnittlich.

Die Rating-Agentur Moody's wird allerdings möglicherweise ihr langfristiges Rating für den Nahrungsmittelkonzern Nestlé reduzieren. Die Kosten der Akquistion von 10,3 Mrd. Dollar würden die Finanzparameter von Nestlé schwächen

swissinfo und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×