Navigation

Neue Hoffnung für Teile von Quelle

Dieser Inhalt wurde am 23. Oktober 2009 - 16:50 publiziert

NÜRNBERG (awp international) - Für Quelle gibt es überraschend neue Hoffnung: Zwei Investoren haben Interesse am Kern des Deutschlandgeschäfts mit den Bereichen Möbel, Küchen, Haus- und Heimtextilien sowie Küchengeräte. Dies bestätigten am Freitag übereinstimmend der Nürnberger Wirtschaftsreferent Roland Fleck (CSU) und der Quelle- Gesamtbetriebsratsvorsitzende Ernst Sindel der Deutschen Presse-Agentur dpa. "Damit könnten möglicherweise die Arbeitsplätze von einigen hundert Beschäftigten gerettet werden", sagte Fleck.
Fleck und Sindel bestätigten damit einen Bericht der "Süddeutschen Zeitung" (Samstag). Der Wirtschaftsreferent appellierte an den Insolvenzverwalter Klaus Hubert Görg, dem Konzept eine faire Chance zu geben. Es handle sich um zwei sehr ernsthafte Interessenten mit plausiblen Konzepten. Sie hätten ihr Interesse bereits formell bekundet. Sindel sagte, der Insolvenzverwalter sei bereits eingebunden. "Die Küchen laufen bei Quelle nach wie vor sehr gut, ebenso die Möbelsparte", sagte Sindel./sm/DP/stw

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?