Neuer Kopf in der Bündner Regierung

Die Bündner SVP-Präsidentin Barbara Janom Steiner wird als Nachfolgerin von Eveline Widmer-Schlumpf in die Kantonsregierung einziehen. Widmer-Schlumpf wurde im Dezember 2007 anstelle von Christoph Blocher in die Landesregierung (Bundesrat) gewählt.

Dieser Inhalt wurde am 30. März 2008 - 15:01 publiziert

Die Churer Grossrätin und Juristin erzielte bei der Wahl am Sonntag 12'947 Stimmen und übertraf das absolute Mehr von 7291 Stimmen deutlich. Die Stimmbeteiligung betrug lediglich 15,72%.

Die Churer Anwältin mit Engadiner Wurzeln, die am Mittwoch ihren 45. Geburtstag feiert, ist nach Eveline Widmer-Schlumpf erst die zweite Frau, die in die fünfköpfige Bündner Exekutive einzieht.

Streit um Ausschluss von Widmer-Schlumpf

Auf nationaler Ebene gibt sich die Spitze der Schweizerischen Volkspartei im Streit um die weitere Parteizugehörigkeit von Bundesrätin Widmer-Schlumpf unversöhnlich.

Nachdem ein Gutachten zum Schluss gekommen ist, dass die SVP Schweiz ihre Bundesrätin nicht aus der Partei ausschliessen darf, verlangt SVP-Präsident Toni Brunner den Ausschluss der Bundesrätin aus der Kantonalpartei.

"Ich werde nicht aus dem Bundesrat zurücktreten, und ich werde auch nicht aus der Partei austreten", wiederholte Eveline Widmer-Schlumpf ihren Standpunkt in einem Zeitungsinterview.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen