Neues Givaudan-Werk in Bangalore

Der Riechstoffe- und Aromenhersteller Givaudan hat in Jigani im indischen Bundesstaat Bangalore eine neue Fabrik in Betrieb genommen. Die neue Anlage verdopple die bestehenden Kapazitäten in Indien, teilte der Genfer Konzern am Mittwoch (30.08.) mit.

Dieser Inhalt wurde am 30. August 2000 - 13:56 publiziert

Die neue Fabrik enthalte moderne Mischanlagen für Riechstoffe und Aromen sowie Applikations- und Qualitätskontrolllabors. Mit der Inbetriebnahme dieses Werks sei es Givaudan möglich, der Nachfrage ihrer wichtigsten Kunden in diesem rasch wachsenden Markt nach zu kommen, heisst es weiter in der Medienmitteilung.

Die ehemalige Roche-Tochter Givaudan mit Sitz in Vernier GE besitzt Niederlassungen in 35 Ländern. Mit insgesamt 5000 Angestellten erzielte der Konzern letztes Jahr einen Umsatz von 2,2 Mrd. Franken.

swissinfo und Agenturen

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen