Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

NLA-Finalrunde: Torrausch in Basel und St. Gallen

Die ersten Tore im neuen St.Jakobspark in Basel sind gefallen.

(Keystone)

Vier Tore in 12 Minuten in Basel, vier Tore in 15 Minuten in St. Gallen: Basel war beim 4:1 gegen Lugano in der zweiten Halbzeit, St. Gallen beim 4:2 gegen Lausanne in der ersten Hälfte im Torrausch. Der Meister etablierte sich damit nach vier Spielen in der NLA-Finalrunde auf Platz 1.

Die Ostschweizer führen mit 26 Punkten einen Zähler vor den Grasshoppers, die das 182. Zürcher Stadtderby beim FCZ mit 1:0 gewannen. Dahinter folgt das Quartett mit Lausanne, Servette, Sion und Zürich mit je 23 Punkten. Der weiterhin sieglose Wintermeister Lugano und Basel totalisieren 22 Zähler, sind aber ebenfalls weiter im spannenden Meisterrennen.

Sion ist dank dem 2:1-Heimsieg gegen Servette auf Rang 5 vorgerückt, doch trübte ein Petardenknall, der noch ein Nachspiel haben wird, den zweiten Heimerfolg der Walliser.

Mit 62'000 Zuschauern wurde ein neuer Besucherrekord in der NLA-Finalrunde seit Einführung des neuen Modus vor 14 Jahren aufgestellt. Die bisherige Bestmarke datiert vom 1. Juni 1988 als 59'500 Zuschauer die vier Spiele besuchten.

swissinfo und Agenturen


Links

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

×