Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basel (awp) - Der Pharmakonzern Novartis erhöht auf Konzernebene seine Guidance für das Gesamtjahr 2010. Bei konstanten Wechselkursen wird jetzt auf Konzernebene ein Umsatzwachstum im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich (ohne Alcon) erwartet. In dieser Erwartung seien die Umsätze der Influenza-A/H1N1-Pandemieimpfstoffe berücksichtigt, die sich im Jahresvergleich gegenüber dem gesamten Umsatzwachstum weitgehend neutral verhielten, teilte der Konzern am Donnerstag mit. Bisher wurde auf Konzernebene ein Nettoumsatzwachstum in Lokalwährungen (LW) im mittleren einstelligen Prozentbereich in Aussicht gestellt.
Die operative Gewinnmarge und die operative Kerngewinnmarge des Konzerns dürften 2010 bei einer weiteren Geschäftsexpansion und anhaltenden Produktivitätssteigerungen "voraussichtlich steigen", heisst es weiter. Die Verkäufe der Influenza-A/H1N1-Impfstoffe trugen sowohl 2009 als auch 2010 etwa 1,5 Prozentpunkte zur Margenverbesserung bei.
Der ausgewiesene Umsatz und operative Gewinn werden durch die gegenwärtigen Wechselkursschwankungen beeinflusst. Im ersten Quartal wirkten sich die Wechselkurse positiv (+7%) auf den Umsatz aus, während der Wechselkurseffekt im zweiten Quartal leicht negativ (-1%) war. Falls die Wechselkurse im weiteren Verlauf des Jahres auf dem derzeitigen Niveau blieben, dürfte der Effekt im zweiten Halbjahr voraussichtlich negativ ausfallen, heisst es. Für das Gesamtjahr sei "mit einem leicht negativen Wechselkurseinfluss" zu rechnen. Aufgrund des natürlichen Hedge-Effekts, der zum Teil zwischen Erträgen und Aufwendungen bestehe, dürften die gegenwärtigen Wechselkurse das operative Ergebnis voraussichtlich weitgehend unbeeinflusst lassen, sofern die Wechselkurse im restlichen Verlauf des Jahres auf gegenwärtigem Niveau blieben.
Die Übernahme von Alcon wurde in diesen Erwartungen nicht berücksichtigt Die entsprechenden Modellannahmen für die Integration von Alcon werden zum Zeitpunkt des Abschlusses der Transaktion festgelegt werden.
Für die Division Pharma wurden vorerst keine Angaben zur Guidance gemacht. Bei Vorlage der Erstquartalszahlen stellte Novartis für 2010 für die Division ein Nettoumsatzwachstum in LW im mittleren bis hohen einstelligen Prozentbereich in Aussicht.
ch/gab

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???