Zürich (awp) - Das britische National Institute for Health and Clinical Excellence hat in einem Richtlinienentwurf die Anwendung von Lucentis zur Behandlung des diabetischen Makulaödems nicht empfohlen. Lucentis ist von der Roche-Tochter Genentech entwickelt worden. Die Vertriebsrechte für die USA liegen bei Roche, für die restlichen Märkte bei Novartis.
Die ablehnende Haltung wird in einer auf der NICE-Webseite verfügbaren Pressemitteilung mit wirtschaftlichen Überlegungen begründet. Auf der Basis der Angaben des Herstellers sei die Kosten-/Nutzen-Schätzung sehr unsicher.
rt/ra

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.