Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Basel (awp) - Der Pharmakonzern Novartis hat nach guten zulassungsrelevanten Phase-III-Studienergebnisse mit ACZ885 Zulassungsanträge eingereicht. In der EU, den USA sowie in Kanada und der Schweiz seien für das Medikament Anträge auf die Marktzulassung zur Therapie von schwerer gichtartiger Arthritis eingereicht worden, teilt Novartis am Mittwoch mit.
ACZ885 (Canakinumab), eine monoklonaler Antikörper, habe bei der meist als Gicht bezeichneten Erkrankung in zwei Vergleichsstudien mit einem injizierbaren Steroid die Schmerzen besser gelindert und das Risiko neuer Attacken um bis zu 68% stärker gesenkt, heisst es weiter. An den Studien hätten 450 Probanden teilgenommen. Die detaillierten Ergebnisse sollen am kommenden Kongress der Europäischen Rheumaliga (EULAR) in London präsentiert werden.
An dieser Form von Gicht würden zwischen ein und vier Prozent der Bevölkerung leiden, so die Mitteilung weiter.
rt/cc

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???