Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

NYSE Euronext will Übernahmeangebot auswerten und rät Aktionären abzuwarten

NEW YORK (awp international) - Die NYSE Euronext will das Übernahmeangebot der beiden US-Börsen Nasdaq OMX und IntercontinentalExchange (ICE) auswerten. Solange, so rät die transatlantische Börse ihren Aktionäre in einer Mitteilung am Freitag in New York, sollten diese abwarten. Weitere Kommentare lehnte sie auf Nachfrage ab.
Die US-Börse Nasdaq OMX will die Deutsche Börse bei der geplanten Übernahme der New Yorker ausstechen und legte daher ein konkurrierendes Angebot vor. Die Deutsche Börse bleibt dabei, mit der Nyse zusammengehen zu wollen. Das Angebot der beiden Börsen für die NYSE Euronext summiert sich auf insgesamt 11,3 Milliarden Dollar.
Geboten werden für jede NYSE-Euronext-Aktie 14,24 Dollar in bar sowie rund 0,4 Nasdaq-OMX- plus gut 0,14 ICE-Anteile. In Summe macht dies laut Nasdaq OMX 42,50 Dollar je Nyse-Euronext-Aktie aus und übertrifft die Offerte der Frankfurter auf Basis aktueller Aktienkurse um 19 Prozent. Ausgehend vom 8. Februar, dem Tag vor der Bekanntgabe fortgeschrittener Fusionsverhandlungen von Deutscher Börse und NYSE, liege es sogar 27 Prozent höher./ck/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.