Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

(Ergänzt um Kommentare und Aktienkurs)
Zürich (awp) - OC Oerlikon hat einen weiteren Auftrag für den Solarbereich erhalten. Oerlikon Solar habe vom bereits bestehenden Kunden Baoding Tianwei Solar Films Ltd einen Erweiterungsauftrag erhalten, teilt OC Oerlikon am Mittwoch mit. Tianwei will demgemäss die Produktionskapazität für Solarmodule aus Dünnschicht-Silizium von 46 Megawatt (MW) amorpher Technologie auf 75 MW mit Micromorph-Technologie aufstocken.
Die Kapazitätserweiterung von Tianwei erfolge zu einem Zeitpunkt, an dem der globale Photovoltaik-Markt schneller wachse als je zuvor. Der Auftrag unterstreiche die Wettbewerbsfähigkeit der Dünnschicht-Silizium-Technologie von OC Oerlikon.
Zur Höhe des Auftragsvolumens macht OC Oerlikon keine Angaben und beim Unternehmen war vorerst niemand für eine Stellungnahme erreichbar.
Die ZKB schätzt das Auftragsvolumen auf rund 70 Mio CHF und verweist gleichzeitig darauf, dass Tianwei eine weitere Anlage mit einer Kapazität von 100 MW in Planung habe. Dies würde einem Auftragsvolumen von rund 300 Mio CHF entsprechen, wie es in einem Kommentar der Bank heisst. Oerlikon Solar habe "anscheinend" bereits eine Ausschreibung für diese Linie gewonnen. OB und wann der Auftrag erteilt werde, sei allerdings noch ungewiss.
Für die ZKB ist der jetzt erhaltene Auftrag etwas kleiner als erwartet, die Signalwirkung nach dem Motto "es tut sich wieder etwas auf dem Markt" aber positiv.
Die Aktie von OC Oerlikon zieht in einem freundlichen Gesamtmarkt im frühen Geschäft mit einem Plus von 1,8% auf 4,54 CHF etwas überdurchschnittlich an. Der Gesamtmarkt (SPI) steht 0,18% höher.
cf/ra

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???