Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

SINGAPUR (awp international) - Die Ölpreise sind am Montag im asiatischen Handel nach dem deutlichen Rückgang in der Vorwoche wieder leicht gestiegen. Ein Barrel der US-Sorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im September kostete 75,74 Dollar und damit 35 Cent mehr als zum Handelsschluss am Vortag. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent erhöhte sich um 37 Cent auf 75,48 Dollar.
Während die Schwäche des Dollar weiterhin den Ölpreis stütze, hätten enttäuschende Konjunkturdaten aus Japan den Anstieg gebremst, hiess es am Markt. Japans Wirtschaftswachstum schwächte sich im zweiten Quartal überraschend deutlich ab. Nach vorläufigen Berechnungen der Regierung stieg das Bruttoinlandsprodukt angesichts schleppender Exporte und schwachen Privatkonsums nur noch mit einer hochgerechneten Jahresrate von 0,4 Prozent. Die Aktienbörse in Tokio reagierte mit Abschlägen auf die Daten./jha/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???