Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

NEW YORK/LONDON/WIEN (awp international) - Die Ölpreise haben sich am Donnerstag vor der Veröffentlichung wichtiger Konjunkturdaten aus den USA kaum verändert. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur Lieferung im Juli kostete gegen Mittag 114,90 US-Dollar und damit 37 Cent mehr als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) stieg um zwölf Cent auf 100,41 Dollar, nachdem er am Vortag noch über der Marke von 103 Dollar gestanden hatte.
Die Investoren hielten sich an den Ölmärkten vor der Veröffentlichung weiterer Konjunkturdaten aus den USA zunächst zurück, hiess es von Händlern. Am Vortag hatten noch unerwartet schlechte Daten aus der grössten Volkswirtschaft der Welt die Sorge vor einem Rückgang der Nachfrage nach Rohöl verstärkt und die Ölpreise zeitweise unter Verkaufsdruck gesetzt.
Im weiteren Handelsverlauf stehen in den USA am Nachmittag unter anderem die wöchentlichen Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe und die neusten Daten zum Auftragseingang in der US-Industrie zur Veröffentlichung an./jkr/enl

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???