Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

SINGAPUR (awp international) - Die Ölpreise haben sich am Montag über der Marke von 75 Dollar gehalten. Im frühen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Auslieferung im Oktober 75,18 US-Dollar. Das war ein Cent mehr als am Freitag. Ein Fass der Nordseesorte Brent sank leicht um fünf Cent auf 76,60 Dollar.
Bereits am Freitag hatten die Ölpreise kräftig um rund zwei Dollar zugelegt. Ausschlaggebend waren Äusserungen von US-Notenbankchef Ben Bernanke, der weitere Massnahmen zur Konjunkturstützung in Aussicht gestellt hatte. Zuletzt seien die Ölpreise von festen asiatischen Aktienmärkten gestützt worden, hiess es am Markt. Nachdem die japanische Notenbank ihre Liquiditätspolitik für die heimischen Banken in der Nacht zum Montag ausgeweitet hat, wollen sich am Montagmorgen Regierungsvertreter treffen, um den aussergewöhnlich starken Yen zu besprechen./bgf/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???