Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

SINGAPUR (awp international) - Die Ölpreise sind am Freitag nach dem kräftigen Schub am Vortag leicht gesunken. Im frühen Handel kostete ein Barrel (159 Liter) der US-Sorte WTI zur Auslieferung im September 79,10 US-Dollar und damit 20 Cent weniger als am Vortag. Freundliche Aktienmärkte und die Sorge vor möglichen Wirbelstürmen hatten den Preis am Donnerstag um mehr als zwei Dollar in die Höhe getrieben. Der Preis für ein Barrel der Nordseesorte Brent sank am Morgen um 15 Cent auf 77,67 Dollar.
Die Unsicherheit über den Ausgang der Stresstests in Europa lastet laut Händlern etwas auf dem Markt. Alles warte gespannt auf die Ergebnisse des Bankenstresstests am Abend, heisst es bei der HSH Nordbank. Die Ergebnisse sollen nach Börsenschluss in Europa um 18.00 Uhr bekanntgegeben werden. In den USA hatten die wichtigsten Aktienindizes am Donnerstag mit einer Rally ihre Vortagesverluste vergessen gemacht. In diesem Umfeld waren auch die Ölpreise kräftig gestiegen./jha/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???