Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

SINGAPUR (awp international) - Die Ölpreise haben am Freitag etwas nachgegeben. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent zur April-Lieferung kostete im frühen Handel 102,52 US-Dollar. Das waren sieben Cent weniger als am Vortag. Der Preis für ein Fass der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) zur Lieferung im März sank um 18 Cent auf 86,18 Dollar.
Trotz der geringfügig schwächeren Tendenz sehen Experten die Ölpreise gut unterstützt. Hauptgrund sind die anhaltenden Unruhen in vielen arabischen Ländern. Im Blickpunkt stand zuletzt das ölreiche Land Libyen, das auch Mitglied der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) ist. Die zwölf Opec-Staaten zeichnen sich für rund 40 Prozent der weltweiten Ölproduktion verantwortlich./bgf/tw

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

???source_awp???