Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

SINGAPUR (awp international) - Die Ölpreise haben sich am Freitag nach ihren starken Zugewinnen im Anschluss an eine gescheiterte Konferenz der Organisation Erdöl exportierender Länder (Opec) stabil gehalten. Im asiatischen Handel legte der Preis für ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent mit Auslieferung im Juli leicht um 12 Cent zu auf 119,73 US-Dollar. Der Preis für ein Fass Rohöl der US-Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) verbilligte sich hingegen leicht um 19 Cent auf 101,74 Dollar.
Händler nannten als Ursache für das hohe Niveau der Ölpreise nach wie vor die gescheiterte Opec-Konferenz vom Mittwoch. Das Ölkartell konnte sich bei den Verhandlungen nicht auf eine Erhöhung der Fördermenge einigen. Die Gespräche wurden ohne Ergebnis beendet, obwohl sich das führende Opec-Land Saudi-Arabien zuvor für eine Anhebung stark gemacht hatte./jkr/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???