Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

SINGAPUR (awp international) - Die Ölpreise haben am Donnerstag vor dem Hintergrund überraschend niedriger Ölreserven in den USA und einer guten Stimmung an den Aktienmärkten ihren Erholungskurs fortgesetzt um im asiatischen Handel leicht zugelegt. Ein Barrel (159 Liter) der Nordseesorte Brent mit Auslieferung im Juli kostete am frühen Morgen 110,80 US-Dollar und damit 81 Cent mehr als am Vortag. Zeitgleich verteuerte sich US-Rohöl der Referenzsorte West Texas Intermediate (WTI) mit Auslieferung im Juni um 89 Cent auf 97,80 Dollar.
Die Ölpreise können an die starken Kursgewinne vom Vortag anknüpfen und ihren Erholungskurs fortsetzen, hiess es von Händlern. Damit dürfte die Talfahrt der Preise für Rohöl der vergangenen Handelstage im Zuge schwacher US-Konjunkturdaten und der Schuldenkrise in der Eurozone vorerst gestoppt sein. In den USA seien die Lagerbestände an Rohöl in der vergangenen Woche nicht wie erwartet gestiegen, begründeten Experten die Erholung der Ölpreise. Ausserdem sei die Risikofreude der Investoren im Zuge eines schwächeren Dollars und einer freundlichen Stimmung an den Aktienmärkten gestiegen und habe die Ölpreise gestützt./jkr/wiz

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










???source_awp???